Gastbeitrag

Hightech für Ihr Lächeln. Vollkeramik aus Zirkonoxid erobert die Zahntechnik

Von Zahntechnikermeister Björn Czappa, m.c. zahntechnik gmbh

Gestiegene ästhetische Ansprüche der Patienten führen dazu, dass immer mehr Zahnersatz aus Keramik hergestellt wird; schließlich sind es die optischen Eigenschaften der Keramik, mit denen der natürliche Zahn zum Verwechseln ähnlich nachgebildet werden kann.

Bislang wurden als tragende Unterkonstruktion in der Zahntechnik Metallgerüste verwendet, die dann keramisch überschichtet wurden. Durch den Einsatz von Zirkonoxid in der Zahnmedizin und Zahntechnik ist es heute möglich, komplett metallfreien Zahnersatz aus Vollkeramik herzustellen. Die High-Tech-Keramik Zirkonoxid wurde für den Einsatz in der Weltraumtechnik entwickelt, und wird in der Medizin bereits seit mehr als 20 Jahren erfolgreich eingesetzt, beispielsweise in der Hüftgelenkschirurgie.

Wie die Bezeichnung Vollkeramik schon zum Ausdruck bringt, kommt Zahnersatz aus Zirkonoxid ganz ohne Metallgerüst aus. Dies ist ein großer Vorteil für die Ästhetik der Restauration, denn der Gerüstwerkstoff Zirkonoxid hat nahezu exakt die gleichen transparenten Eigenschaften wie natürliche Zahnsubstanz und ist bei sorgfältiger Gestaltung der Farbe, der Oberflächenstruktur und anderer individueller Zahndetails nicht von den eigenen Zähnen zu unterscheiden. Die zu versorgenden Zähne können Substanz schonend präpariert werden, ein zahnähnliches Temperaturempfinden bleibt erhalten. Anders als metallische oder metallkeramische Alternativen, die helles Licht abfangen und den Zahn im Dunkeln „verschwinden“ lassen, ist Vollkeramik genauso lichtdurchlässig wie der natürliche Zahn.

Ein weiterer Vorteil der Vollkeramik gegenüber metallkeramischen Restaurationen besteht darin, dass es bei einer Vollkeramik-Versorgung auch nach Jahren nicht zu unschönen und „verräterischen“ dunklen Übergängen am Zahnfleischrand kommen kann. Kronen und Brücken aus der Vollkeramik Zirkonoxid sind chemisch absolut reaktionsfrei. Es können sich keine Bestandteile zersetzen und in den Körper gelangen. Eine Sensibilisierung des Körpers ist ausgeschlossen, Allergien können nicht entstehen. Keramik besitzt keine elektrische Leitfähigkeit. Für metallallergische und elektrosensible Patienten bedeutet der metallfreie Zahnersatz aus Zirkonoxid die Chance für eine erhebliche Verbesserung der Lebensqualität bis hin zu völliger Allergie- bzw. Beschwerdefreiheit.

Zusammen mit Ihren natürlichen Zähnen lässt sich ein harmonisches Gesamtbild erzielen, das einen so lebendigen Eindruck macht, als ob es nur Ihre eigenen Zähne wären.

m.c. zahntechnik ist Kooperationspartner der Juventis Tagesklinik.
Weitere Infos unter: www.mc-zahntechnik.de

czappa_bjoern_

Björn Czappa

Weitere Informationen

m.c. zahntechnik 
An der Südbäke 1
26127 Oldenburg
Tel. 0441 961961